Masterstudium

Der Vorteil des Studiums an einer US-amerikanischen Law School liegt darin, dass es als Ausgangspunkt für die verschiedensten beruflichen Wünsche dienen kann.

Der richtige Zeitpunkt

Das Master-Programm in den USA dauert in der Regel ein akademisches Jahr, etwa von September bis Juni. Obwohl es sicher einen erheblichen größeren Arbeits- und Zeitaufwand erfordert als entsprechende Studien an einer deutschen Universität, bleibt normalerweise noch etwas Zeit übrig, um auch „Land und Leute“ näher kennenzulernen. Eine allgemeingültige Antwort auf die Frage zu welchem Zeitpunkt und in welcher Weise es für einen jungen Juristen am günstigsten ist, seine Ausbildung in den USA abzurunden, lässt sich schwer geben. Nach aller Erfahrung spricht vieles dafür, nicht zu früh in die USA zu gehen, da der Wert eines „Vergleichs“ der Rechtsordnungen um so größer ist, je besser man sich bereits im eigenen Recht auskennt, d.h. je weiter man in der Ausbildung fortgeschritten ist. Ein Rechtsstudium in den USA kommt frühestens nach dem 1. Staatsexamen in Betracht; ein Studium nach dem 2. Staatsexamen ist keineswegs „zu spät“.

Finanzierungsmöglichkeiten

Einen guten Überblick über die Finanzierungsmöglichkeiten eines Masterstudiums gibt unsere Publikation „USA – Masterstudium für Juristen (LL.M., M.C.J., M.C.L.)“  Diese Broschüre informiert Sie ausführlich über:

  • die Kosten eines einjährigen Studiums in den U.S.A.
  • potentielle Finanzierungsmöglichkeiten, einschließlich einer ausführlichen Vorstellung in Betracht kommender Stipendiengeber sowie Darstellung der jeweiligen Verfahren (Voraussetzungen, Fristen u.v.m.)
  • eine angemessene Zeitplanung
  • Sprachtests
  • alle Details des Bewerbungsverfahrens
  • andere wichtige Aspekte, etwa das Bar Exam
Einige Rechtsanwaltskanzleien bieten qualifizierten Nachwuchskräften die Chance ein einjähriges Masterstudium in den U.S.A. zu absolvieren:
Die Sozietät Gleiss Lutz vergibt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) das Alfred-Gleiss-Stipendium. Bewerbungsschluss ist jeweils der 31. März. Bewerbungsunterlagen sind erhältlich beim DAAD Nordamerikareferat, Kennedyallee 50, 53175 Bonn, Tel.: 0228-882-425.

Die Studienfinanzierung über den LL.M. Bildungsfonds wird auch durch die Brain Capital GmbH angeboten.

Informationsmöglichkeiten

Unsere Info-Veranstaltung LL.M. Day findet einmal im Jahr statt und richtet sich an alle Studenten, Referendare und Doktoranden, die ein Studium des amerikanischen Rechts in den USA erwägen. Sie erhalten wichtige Infos rund um den Sprung über den Atlantik.